Jonglieren lernen – Der Anfang

EntdeckerAdler
Betrachet & Bewertet0.0620 mal & (0) SchwierigkeitEinfach

Jonglieren lernen ist wie Schreiben lernen oder Purzelbäume schlagen lernen - Jonglieren ist etwas was Zeit und Übung voraussetzt. Hier im ersten Teil geht es darum mit beiden Händen zu werfen und zu fangen.

TeilenMerken

Material für1 Kind
Abenteuerzeit15 Min.Zeit insg.15 Min.

 1 Jonglierball

1

Den Ball mit der rechten Hand hochwerfen und wieder mit der rechten Hand auffangen.

2

Den Ball mit der linken Hand hochwerfen und wieder mit der linken Hand auffangen.

3

Tipp: Macht ein Spiel aus dem Werfen und Fangen. Werft euch einen Ball zu und fangt ihn mit einer Hand auf (gerade Kindergartenkinder lernen das erst).

4

Tipp: Nehmt statt der Jonglierbälle einfach Luftballons oder Tücher und werft und fangt diese. Der Vorteil ist, dass diese nicht so schnell fallen. Wechselt zwischen den Bällen, Luftballons und Tüchern einfach ab.

5

Wenn es besser klappt, dann könnt ihr darauf achten, dass der Arm im 90 Grad Winkel ist und ihr ungefähr bis zu eurer Augenhöhe hochwerft und wieder fangt.

6

Der Ball muss mit jeder Hand geworfen und gefangen werden. Das ist die wichtigste Voraussetzung für das Jonglieren. Deshalb muss dieser erste Schritt gut funktionieren. Die Kinder werden dabei auch feststellen, dass eine Hand in der Regel sicherer wirft und fängt als die andere Hand.

7

Ihr habt noch keine Jonglierbälle?
Diese lassen sich einfach selbst nähen. Schaut dazu einfach dieses Abenteuer an: Jonglierbälle nähen
Der zweite Schritt kommt im nächsten Abenteuer: in Kürze online
Viel Spaß!

Materialien

 1 Jonglierball

Anleitung

1

Den Ball mit der rechten Hand hochwerfen und wieder mit der rechten Hand auffangen.

2

Den Ball mit der linken Hand hochwerfen und wieder mit der linken Hand auffangen.

3

Tipp: Macht ein Spiel aus dem Werfen und Fangen. Werft euch einen Ball zu und fangt ihn mit einer Hand auf (gerade Kindergartenkinder lernen das erst).

4

Tipp: Nehmt statt der Jonglierbälle einfach Luftballons oder Tücher und werft und fangt diese. Der Vorteil ist, dass diese nicht so schnell fallen. Wechselt zwischen den Bällen, Luftballons und Tüchern einfach ab.

5

Wenn es besser klappt, dann könnt ihr darauf achten, dass der Arm im 90 Grad Winkel ist und ihr ungefähr bis zu eurer Augenhöhe hochwerft und wieder fangt.

6

Der Ball muss mit jeder Hand geworfen und gefangen werden. Das ist die wichtigste Voraussetzung für das Jonglieren. Deshalb muss dieser erste Schritt gut funktionieren. Die Kinder werden dabei auch feststellen, dass eine Hand in der Regel sicherer wirft und fängt als die andere Hand.

7

Ihr habt noch keine Jonglierbälle?
Diese lassen sich einfach selbst nähen. Schaut dazu einfach dieses Abenteuer an: Jonglierbälle nähen
Der zweite Schritt kommt im nächsten Abenteuer: in Kürze online
Viel Spaß!

Jonglieren lernen – Der Anfang

Folgt uns auf Facebook , Instagram und Pinterest
Verpasse keine Abenteuer mehr: Unsere Flaschenpost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 5 MB. You can upload: image, document. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.