Apfel-Blätterteig-Rosen

EntdeckerKatzi
Betrachet & Bewertet5.01.9 Tausend mal & (2) SchwierigkeitHerausfordernd

Diese Rosen sind nicht nur etwas fürs „Auge“! Eine leckere Muffin-Variante, bei der die Kinder gut mithelfen können. Ein Apfel wird entkernt und hauchdünn aufgeschnitten (z.B. mit einer Brotschneidemaschine). Die einzelnen Apfelscheiben werden dann auf einen zuvor bestrichenen Blätterteig-Streifen gelegt und zusammengerollt. Beim Backen entfalten sich dann die „Röschen“ und fertig sind die kleinen Kunstwerke.

TeilenMerken

Material für1 Kind
Vorbereitungszeit5 Min.Abenteuerzeit20 Min.Zeit insg.25 Min.

 1 Blätterteigrolle aus dem Kühlregal
 4 mittelgroße Äpfel
 Saft einer Zitrone
 Zimt & Zucker (gemischt)1 Teel. Zimt + 2 Teel. Zucker
 Orangenmarmelade oder eine andere beliebige fruchtige Marmelade!
 Puderzucker zum Bestäuben
Utensilien:
 1 Messer
 1 Teelöffel
 1 kleine Schüssel
 1 Apfelausstecher
 1 Brotschneidemaschine
 1 Teller
 1 Muffinblech
 12 Muffinförmchen

1

Äpfel waschen und mit dem Kernhaus-Entferner das Kernhaus herausstechen. Die Schale bleibt dran!

2

Den Apfel mit der Brotschneidemaschine in hauchdünne Scheiben schneiden.
Vorsichtig sein, evtl. sollte dabei ein Erwachsener helfen.

3

Die dünnen Scheiben in eine Schale mit Zitronenwasser tauchen. (So werden die Äpfel nicht braun!)

4

Apfelscheiben anschließend gleich auf einem Teller abtropfen lassen.

5

Die Blätterteigrolle aufrollen.

6

Den Teig mit einem Messer in Streifen schneiden. Erst halbieren, dann vierteln und jedes Viertel nochmals in drei Streifen schneiden (siehe Bild!)
1 Teigrolle reicht so für 12 Muffins.

7

Teigstreifen dünn mit Marmelade bestreichen.

8

Zimt+Zucker-Gemisch über die Marmelade streuen. (Ich habe mir diese Mischung in ein leeres Gewürzglas gefüllt, so ist es für die Kinder leichter zu händeln.)

9

10

Auf den ersten Streifen die Apfelring-Scheiben überlappend legen. (Siehe Bild) Die Apfelscheiben liegen etwas über den Blätterteig-Streifen hinaus. Diese evtl. nochmals mit Zimt+Zucker-Gemische bestreuen.

11

Dann den belegten Teigstreifen locker aufrollen.

12

13

Aus dem aufgerollten Streifen entsteht so ein „Rosé“

14

Diese nochmals mit Zimt+Zucker bestreuen und in ein Muffin-Förmchen stellen.

15

16

Backofen auf 190 Grad Heißluft vorheizen!
Muffinblech in den Ofen stellen und die ersten 15 Minuten mit einer Alufolie bedeckt backen.

17

Nach 15 Minuten die Alufolie entfernen und weitere 10 Minuten - bis zur gewünschten Bräune - fertig backen.

18

Muffins aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Durch das Backen gehen die Rosenblüten wunderschön auf.

19

Mit Puderzucker bestäubt können sie noch warm serviert werden.

20

Dazu passt eine Tasse leckerer Kakao oder als Dessert eine Kugel Vanilleeis oder eine warme Vanillesoße. Ihr könnt sie aber auch einfach als Fingerfood mit zum Picknick nehmen.
Verwöhnt eure Liebsten mit dieser Leckerei.

Materialien

 1 Blätterteigrolle aus dem Kühlregal
 4 mittelgroße Äpfel
 Saft einer Zitrone
 Zimt & Zucker (gemischt)1 Teel. Zimt + 2 Teel. Zucker
 Orangenmarmelade oder eine andere beliebige fruchtige Marmelade!
 Puderzucker zum Bestäuben
Utensilien:
 1 Messer
 1 Teelöffel
 1 kleine Schüssel
 1 Apfelausstecher
 1 Brotschneidemaschine
 1 Teller
 1 Muffinblech
 12 Muffinförmchen

Anleitung

1

Äpfel waschen und mit dem Kernhaus-Entferner das Kernhaus herausstechen. Die Schale bleibt dran!

2

Den Apfel mit der Brotschneidemaschine in hauchdünne Scheiben schneiden.
Vorsichtig sein, evtl. sollte dabei ein Erwachsener helfen.

3

Die dünnen Scheiben in eine Schale mit Zitronenwasser tauchen. (So werden die Äpfel nicht braun!)

4

Apfelscheiben anschließend gleich auf einem Teller abtropfen lassen.

5

Die Blätterteigrolle aufrollen.

6

Den Teig mit einem Messer in Streifen schneiden. Erst halbieren, dann vierteln und jedes Viertel nochmals in drei Streifen schneiden (siehe Bild!)
1 Teigrolle reicht so für 12 Muffins.

7

Teigstreifen dünn mit Marmelade bestreichen.

8

Zimt+Zucker-Gemisch über die Marmelade streuen. (Ich habe mir diese Mischung in ein leeres Gewürzglas gefüllt, so ist es für die Kinder leichter zu händeln.)

9

10

Auf den ersten Streifen die Apfelring-Scheiben überlappend legen. (Siehe Bild) Die Apfelscheiben liegen etwas über den Blätterteig-Streifen hinaus. Diese evtl. nochmals mit Zimt+Zucker-Gemische bestreuen.

11

Dann den belegten Teigstreifen locker aufrollen.

12

13

Aus dem aufgerollten Streifen entsteht so ein „Rosé“

14

Diese nochmals mit Zimt+Zucker bestreuen und in ein Muffin-Förmchen stellen.

15

16

Backofen auf 190 Grad Heißluft vorheizen!
Muffinblech in den Ofen stellen und die ersten 15 Minuten mit einer Alufolie bedeckt backen.

17

Nach 15 Minuten die Alufolie entfernen und weitere 10 Minuten - bis zur gewünschten Bräune - fertig backen.

18

Muffins aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Durch das Backen gehen die Rosenblüten wunderschön auf.

19

Mit Puderzucker bestäubt können sie noch warm serviert werden.

20

Dazu passt eine Tasse leckerer Kakao oder als Dessert eine Kugel Vanilleeis oder eine warme Vanillesoße. Ihr könnt sie aber auch einfach als Fingerfood mit zum Picknick nehmen.
Verwöhnt eure Liebsten mit dieser Leckerei.

Apfel-Blätterteig-Rosen

Folgt uns auf Facebook , Instagram und Pinterest
Verpasse keine Abenteuer mehr: Unsere Flaschenpost

4 Kommentare

  1. 539 mal & ()

    Liebe Katzi, wir würden dieses Abenteuer gerne machen. Aber wir haben leider keinen Apfel-Entkerner und auch keine Brotschneidemaschine. Was wären deine Alternativen? Bzw. funktionieren die Apfelrosen auch mit Apfelhälften? Vielen Dank im Voraus, Elke

  2. Hallo Elke, ja natürlich gibt es eine Alternative. Du kannst einfach Apfelhälften machen (Halbkreise). Achte dabei nur darauf, dass die gerundeten Seiten über den Teig hinausschauen! Beim Zusammenrollen kann es hier evtl. etwas schwerer sein, weil die Apfelhälften leichter aus dem Teigstreifen rutschen können! Da brauchen Kinder vermutlich Hilfe, aber es funktioniert!
    Anstatt der Brotschneidemaschine kannst du auch einen Gemüsehobel verwenden. Dieser sollte feine Scheiben hobeln können!
    Viel Spaß beim Ausprobieren! Und lass mich wissen, wie es geklappt hat.

  3. 539 mal & ()

    Liebe Katzi,
    die Blätterteig-Rosen sind toll geworden. Die Kinder waren begeistert und warm sind sie so was von lecker.
    5 Sterne von uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 5 MB. You can upload: image, document. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.