Zupf-Schachtel – Instrumente selbst bauen

EntdeckerKatzi
Betrachet & Bewertet0.0261 mal & (0) SchwierigkeitHerausfordernd

Bastelt aus einer Taschentuchbox ein Zupfinstrument. Das sieht sehr einfach aus, aber beim Stanzen der Löcher lasst ihr euch lieber von einem Erwachsenen helfen. Das Stanzen, das Einziehen der Gummifäden ist hier genau beschrieben, ebenso wie jeder weitere Schritt.
Habt Spaß beim Bauen eures eigenen Instruments und beim Musizieren.

TeilenMerken

Material für1 Kind
Vorbereitungszeit5 Min.Abenteuerzeit20 Min.Zeit insg.25 Min.

 1 leere Taschentuch-Boxfür Zupftücher
 1 Lochzange
 Hutgummi
 2 Perlen
 evtl. Stopfnadel(Das ist eine stumpfe Nadel)
 1 Schere
 1 Bleistift
 1 Lineal

1

Zuerst entfernt ihr das Papier oder die Folie am Eingriffsloch der leeren Taschentuch-Box.

2

Dann verschönert und gestaltet ihr die Box so wie es euch gefällt. Ihr könnt die Box anmalen oder bekleben. Ich habe die Box so verwendet wie sie war, da sie mir so gefällt.
Die Box muss zur weiteren Bearbeitung trocken und sauber sein.

3

Jetzt locht ihr nur die zwei langen Seiten am Eingriffsloch mit circa 9 Löchern pro Seite. Markiert zuerst die Position der Löcher mit Bleistift. Dann locht ihr mit der Lochzange und mit Hilfe eines Erwachsenen, da der Pappkarton sehr fest ist.

4

Hier seht ihr die Löcher einer Seite. Die kurze Rundung wird nicht gelocht (siehe Bild)!

5

Jetzt locht ihr noch die andere langen Seite.

6

Anschließend zieht ihr den Hutgummi durch das erste Loch auf einer beliebigen Seite. Schneidet den Gummi nicht ab, sondern lasst ihn an der Spule. Fädelt ihn dann von oben nach unten durch das erste Loch.

7

Zieht den Fadenanfang ca. 10cm durch die Öffnung.

8

Dann fädelt ihr auf den Fadenanfang eine Perle.

9

Verknotet die Perle anschließend mehrmals mit dem Hutgummi.

10

Jetzt zieht ihr den Fadenanfang wieder zurück durch das Loch, bis die Perle auf der Innenseite der Schachtel anliegt.

11

Wickelt den Hutgummi von der Spule ab und fädelt nun mit dem anderen Ende des Gummis.

12

Fädelt jetzt das Ende des Hutgummis von oben nach unten in das gegenüber liegende Loch.

13

Zieht den Gummi soweit durch, bis er glatt und locker die Öffnung überspannt.

14

Fädelt nun den Faden direkt durch das danebenliegenden Loch von unten nach oben. Zieht den Gummi wieder komplett nach.

15

Auf der gegenüberliegenden Seite wird er wieder von oben nach unten durch das Loch gefädelt. Zieht den Gummi nach bis zwei parallel liegende Gummischnüre locker über der Öffnung liegen.

16

Fädelt erneut den Faden von unten nach oben durch das nebenliegende Loch und dann von oben nach unten in das gegenüberliegende Loch.

17

Wiederholt den Vorgang so lange, bis ihr am letzten Loch angekommen seid.

18

Achtet darauf, dass alle Gummifäden ohne Spannung locker über der Öffnung liegen.
Die Gummischnur endet innenliegend. Lasst den Faden noch lang!

19

Nun wird der Gunmi gespannt. Beginnt am ersten Loch.
Zieht dafür den Gummi Stück für Stück straff. Haltet den gezogenen Hutgummi dabei gut fest und arbeitet euch Reihe für Reihe nach vorne.

20

Zieht den Faden immer wieder nach!

21

Die kompletten Saiten eurer Zupfdose sind nun fest gespannt.
Haltet das Ende gut fest und kürzt den überstehenden Gummi auf eine Länge von ca. 10-15cm.

22

Jetzt fädelt ihr auf das Fadenende eine Perle.

23

Dann verknotet ihr diese Perle mehrmals so nah wie möglich am letzten Loch.
Bedenkt, dass die Perle auf der Innenseite des letzten Loches liegt!

24

Haltet den Faden noch immer in der Hand. Prüft, ob der Hutgummi gespannt genug ist, bevor ihr ihn loslasst. Erst wenn alle Saiten kräftig gespannt sind und die Perle gut verknotet ist, könnt ihr den überstehenden Gummifaden ca. 1cm nach dem Knoten abschneiden.

25

Fertig ist eure Zupfdose.

26

Probiert die Fäden mit zwei Fingern etwas anzuheben und schnalzen zu lassen. Die Gummifäden werden zu Saiten und durch das Zupfen der Gummifäden entstehen Töne.

27

Oder ihr streift mit einem Finger über die Saiten eures Instruments. Kleine Kinderhände können auch mit der flachen Hand über die Saiten streifen. Die Vibration der Saiten unter ihren Händen fasziniert Kinder.

28

Begleitet Lieder mit der Zupf-Schachtel. Experimentiert mit den Tönen und macht eure eigene Musik!

29

Viel Spaß beim Musizieren!

Materialien

 1 leere Taschentuch-Boxfür Zupftücher
 1 Lochzange
 Hutgummi
 2 Perlen
 evtl. Stopfnadel(Das ist eine stumpfe Nadel)
 1 Schere
 1 Bleistift
 1 Lineal

Anleitung

1

Zuerst entfernt ihr das Papier oder die Folie am Eingriffsloch der leeren Taschentuch-Box.

2

Dann verschönert und gestaltet ihr die Box so wie es euch gefällt. Ihr könnt die Box anmalen oder bekleben. Ich habe die Box so verwendet wie sie war, da sie mir so gefällt.
Die Box muss zur weiteren Bearbeitung trocken und sauber sein.

3

Jetzt locht ihr nur die zwei langen Seiten am Eingriffsloch mit circa 9 Löchern pro Seite. Markiert zuerst die Position der Löcher mit Bleistift. Dann locht ihr mit der Lochzange und mit Hilfe eines Erwachsenen, da der Pappkarton sehr fest ist.

4

Hier seht ihr die Löcher einer Seite. Die kurze Rundung wird nicht gelocht (siehe Bild)!

5

Jetzt locht ihr noch die andere langen Seite.

6

Anschließend zieht ihr den Hutgummi durch das erste Loch auf einer beliebigen Seite. Schneidet den Gummi nicht ab, sondern lasst ihn an der Spule. Fädelt ihn dann von oben nach unten durch das erste Loch.

7

Zieht den Fadenanfang ca. 10cm durch die Öffnung.

8

Dann fädelt ihr auf den Fadenanfang eine Perle.

9

Verknotet die Perle anschließend mehrmals mit dem Hutgummi.

10

Jetzt zieht ihr den Fadenanfang wieder zurück durch das Loch, bis die Perle auf der Innenseite der Schachtel anliegt.

11

Wickelt den Hutgummi von der Spule ab und fädelt nun mit dem anderen Ende des Gummis.

12

Fädelt jetzt das Ende des Hutgummis von oben nach unten in das gegenüber liegende Loch.

13

Zieht den Gummi soweit durch, bis er glatt und locker die Öffnung überspannt.

14

Fädelt nun den Faden direkt durch das danebenliegenden Loch von unten nach oben. Zieht den Gummi wieder komplett nach.

15

Auf der gegenüberliegenden Seite wird er wieder von oben nach unten durch das Loch gefädelt. Zieht den Gummi nach bis zwei parallel liegende Gummischnüre locker über der Öffnung liegen.

16

Fädelt erneut den Faden von unten nach oben durch das nebenliegende Loch und dann von oben nach unten in das gegenüberliegende Loch.

17

Wiederholt den Vorgang so lange, bis ihr am letzten Loch angekommen seid.

18

Achtet darauf, dass alle Gummifäden ohne Spannung locker über der Öffnung liegen.
Die Gummischnur endet innenliegend. Lasst den Faden noch lang!

19

Nun wird der Gunmi gespannt. Beginnt am ersten Loch.
Zieht dafür den Gummi Stück für Stück straff. Haltet den gezogenen Hutgummi dabei gut fest und arbeitet euch Reihe für Reihe nach vorne.

20

Zieht den Faden immer wieder nach!

21

Die kompletten Saiten eurer Zupfdose sind nun fest gespannt.
Haltet das Ende gut fest und kürzt den überstehenden Gummi auf eine Länge von ca. 10-15cm.

22

Jetzt fädelt ihr auf das Fadenende eine Perle.

23

Dann verknotet ihr diese Perle mehrmals so nah wie möglich am letzten Loch.
Bedenkt, dass die Perle auf der Innenseite des letzten Loches liegt!

24

Haltet den Faden noch immer in der Hand. Prüft, ob der Hutgummi gespannt genug ist, bevor ihr ihn loslasst. Erst wenn alle Saiten kräftig gespannt sind und die Perle gut verknotet ist, könnt ihr den überstehenden Gummifaden ca. 1cm nach dem Knoten abschneiden.

25

Fertig ist eure Zupfdose.

26

Probiert die Fäden mit zwei Fingern etwas anzuheben und schnalzen zu lassen. Die Gummifäden werden zu Saiten und durch das Zupfen der Gummifäden entstehen Töne.

27

Oder ihr streift mit einem Finger über die Saiten eures Instruments. Kleine Kinderhände können auch mit der flachen Hand über die Saiten streifen. Die Vibration der Saiten unter ihren Händen fasziniert Kinder.

28

Begleitet Lieder mit der Zupf-Schachtel. Experimentiert mit den Tönen und macht eure eigene Musik!

29

Viel Spaß beim Musizieren!

Zupf-Schachtel – Instrumente selbst bauen

Folgt uns auf Facebook , Instagram und Pinterest
Verpasse keine Abenteuer mehr: Unsere Flaschenpost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 5 MB. You can upload: image, document. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.