Radieschen-Bratwurst-Salat

EntdeckerKatzi
Betrachet & Bewertet5.01.0 Tausend mal & (1) SchwierigkeitEinfach

Eignet sich hervorragend als „Resteverwertung“. Zum Beispiel wenn gebratene Bratwürste vom Grillen übrig waren! Mit Salatgurke und Radieschen eine tolle frische Salat-Kombination. Passt auch gut zu Pellkartoffeln oder einem Butterbrot. Dadurch lernen Kinder auch, wie sie Essensreste verwerten können.

TeilenMerken

Material für1 Kind
Vorbereitungszeit5 Min.Abenteuerzeit15 Min.Zeit insg.20 Min.

 1 Bratwurst vom VortagZ.B. Grillreste
 1 Salatgurke (circa 10cm)
 5 kleine Radieschen
 1 EL Zitronensaft
 Salz
 Pfeffer
 1 TL Dill frisch oder getrocknet
 2 EL Sahne
 evtl etwas Wasser
 1 Schneidbrett
 1 scharfes Messer
 1 Schüssel

1

Alles bereit stellen

2

Die kalte Bratwurst in dünne Scheiben schneiden.

3

4

Die Gurke waschen und halbieren. Die Hälften dritteln und in dünne Scheiben schneiden.

5

6

Radieschen putzen. Blätter und Wurzelfaden entfernen und waschen.

7

Halbieren und in dünne Scheiben schneiden.

8

9

Alles in eine Schüssel geben.

10

Mit Salz und Pfeffer, sowie Dill, Zitronensaft und Sahne abschmecken. Gegebenenfalls noch etwas Wasser dazu geben. Gut vermischen.

11

Mit den Radieschen-Blättern oder Petersilie garnieren und anrichten.

12

Ein frischer Salat für heiße Sommertage. Und super zur Verwertung von Grillresten! Viel Spaß beim Ausprobieren.

13

Auch in größeren Mengen leicht umzusetzen - einfach Mengen anpassen!

Materialien

 1 Bratwurst vom VortagZ.B. Grillreste
 1 Salatgurke (circa 10cm)
 5 kleine Radieschen
 1 EL Zitronensaft
 Salz
 Pfeffer
 1 TL Dill frisch oder getrocknet
 2 EL Sahne
 evtl etwas Wasser
 1 Schneidbrett
 1 scharfes Messer
 1 Schüssel

Anleitung

1

Alles bereit stellen

2

Die kalte Bratwurst in dünne Scheiben schneiden.

3

4

Die Gurke waschen und halbieren. Die Hälften dritteln und in dünne Scheiben schneiden.

5

6

Radieschen putzen. Blätter und Wurzelfaden entfernen und waschen.

7

Halbieren und in dünne Scheiben schneiden.

8

9

Alles in eine Schüssel geben.

10

Mit Salz und Pfeffer, sowie Dill, Zitronensaft und Sahne abschmecken. Gegebenenfalls noch etwas Wasser dazu geben. Gut vermischen.

11

Mit den Radieschen-Blättern oder Petersilie garnieren und anrichten.

12

Ein frischer Salat für heiße Sommertage. Und super zur Verwertung von Grillresten! Viel Spaß beim Ausprobieren.

13

Auch in größeren Mengen leicht umzusetzen - einfach Mengen anpassen!

Radieschen-Bratwurst-Salat

Folgt uns auf Facebook , Instagram und Pinterest
Verpasse keine Abenteuer mehr: Unsere Flaschenpost

2 Kommentare

  1. Liebe Sabine, dass sieht ja super lecker aus. Tolles Gericht – tolles Foto! Danke fürs Teilen. Herzlich, Elke vom Abenteuer-Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 5 MB. You can upload: image, document. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.