Silvester-Montagsmaler

EntdeckerAdler
Betrachet & Bewertet5.00.9 Tausend mal & (1) SchwierigkeitMittel

Dieses Spiel ist ein ideales Spiel für Silvester und besonders für Kinder geeignet, die noch nicht lesen können. Druckt euch die Symbol-Karten aus und dann kann es auch schon losgehen. Nach der Reihe zieht jeder eine Karte und malt ein Symbol. Die anderen erraten den Begriff. So lernen Kinder die Symbole rund um den Jahreswechsel kennen. Sie lernen den Gebrauch der Symbole und ihr könnt ihnen etwas über die Bedeutung erzählen. Zugleich üben sie sich im Malen und im gemeinsamen Spiel. Viel Spaß und viel Glück im neuen Jahr.

TeilenMerken

Material für1 Kind
Vorbereitungszeit5 Min.Abenteuerzeit25 Min.Zeit insg.30 Min.

 Symbol-KartenAlternativ könnt ihr die Begriffe auch selbst malen.
 Papier
 Stift

Symbol-Karten
1

Druckt euch die Symbol-Karten aus oder malt euch selbst die Symbole auf.
Schneidet anschließend die Karten aus und legt sie verdeckt auf einen Stapel in der Mitte des Tisches.

2

Jetzt zieht das erste Kind die Karte, schaut sich das Symbol an und versucht es nachzumalen. Die anderen erraten was das Kind malt.
Dann ist der Nächste an der Reihe.

Tipp: Fragt nach dem Begrifferaten, warum dieses Symbol ein Glückssymbol ist oder mit Silvester in Verbindung steht. Haben die Kinder Ideen?

Bedeutung der Glückssymbole
3

Marienkäfer:
Der Marienkäfer wurde zum Glückssymbol weil er ein Meister im Bekämpfen von Schädlingen ist. Er frisst circa 150 Schädlinge (Blatt- und Schildläuse) pro Tag.

4

Schornsteinfeger:
Berührt man einen Schornsteinfeger soll das Glück bringen. Dieser Glaube stammt aus dem Mittelalter. Denn durch das Kehren der Schornsteine wurden die Kamine sauber und so konnten Brände verhinderte werden.

5

Glücksschein:
Das Schwein steht für Fruchtbarkeit und Wohlstand, da ein einziges Schwein circa 10 Ferkel aufzieht. Im alten Ägypten war das Schwein sogar heilig und wurde den Göttern geopfert. Im Mittelalter bekamen Verlierer bei Wettspielen oft ein Schwein geschenkt. Sie hatten "Schwein gehabt!"

6

Hufeisen:
Das Hufeisen ist seit dem Mittelalter ein Glückssymbol. Denn damals war Eisen ein sehr wertvolles Material. Hufeisen sollen seither Naturkatastrophen verhindern und den Teufel, Hexen und Vampire fernhalten.

7

Fliegenpilz:
Der Fliegenpilz gilt wegen seiner einzigartigen Farbenkombination als Glückssymbol.

8

Kleeblatt:
Das Glückssymbol des Kleeblatts stammt aus der Bibel. Eva nahm ein vierblättriges Kleeblatt als Andenken aus dem Paradies mit. So soll deshalb der Besitzer eines vierblättrigen Kleeblattes ein Stück vom Paradies besitzen.

9

Zylinder:
Der Zylinder ist Teil des Schornsteinfegers und als solcher ein Glücksbringer.

Weitere Symbole zum Jahreswechsel (Silvester)
10

Leiter:
Die Leiter ist das Arbeitsmittel des Schornsteinfegers und wird mit ihm und häufig auch mit einem Kleeblatt zusammen als Glückssymbol betrachtet.

11

Kamin/ Schornstein:
siehe Schornsteinfeger

12

Luftschlangen:
Luftschlangen sind beliebtes Party-Equipment und werden somit auch zum Verschönern einer Silvesterparty verwendet.

13

Konfetti:
siehe Luftschlangen

14

Wunderkerze:
Die Wunderkerze zählt zu den Kleinstfeuerwerken und wird häufig zu Silvester angezündet.

15

Rakete:
Raketen in die Luft zu schießen und mit den Sprengkörpern ein Feuerwerk zu machen, ist ein Brauch der aus China stammt. In Deutschland wurde im Jahr 1506 erstmal ein Feuerwerk entzündet.

16

Feuerwerk:
Das Feuerwerk um Mitternacht und das Glockenläuten sollten in der vorchristlichen Zeit die bösen Geister vertreiben. Heute läuten sie das neue Jahr ein.

17

Herz:
Das Herz steht für Liebe und Mitgefühl.

Materialien

 Symbol-KartenAlternativ könnt ihr die Begriffe auch selbst malen.
 Papier
 Stift

Anleitung

Symbol-Karten
1

Druckt euch die Symbol-Karten aus oder malt euch selbst die Symbole auf.
Schneidet anschließend die Karten aus und legt sie verdeckt auf einen Stapel in der Mitte des Tisches.

2

Jetzt zieht das erste Kind die Karte, schaut sich das Symbol an und versucht es nachzumalen. Die anderen erraten was das Kind malt.
Dann ist der Nächste an der Reihe.

Tipp: Fragt nach dem Begrifferaten, warum dieses Symbol ein Glückssymbol ist oder mit Silvester in Verbindung steht. Haben die Kinder Ideen?

Bedeutung der Glückssymbole
3

Marienkäfer:
Der Marienkäfer wurde zum Glückssymbol weil er ein Meister im Bekämpfen von Schädlingen ist. Er frisst circa 150 Schädlinge (Blatt- und Schildläuse) pro Tag.

4

Schornsteinfeger:
Berührt man einen Schornsteinfeger soll das Glück bringen. Dieser Glaube stammt aus dem Mittelalter. Denn durch das Kehren der Schornsteine wurden die Kamine sauber und so konnten Brände verhinderte werden.

5

Glücksschein:
Das Schwein steht für Fruchtbarkeit und Wohlstand, da ein einziges Schwein circa 10 Ferkel aufzieht. Im alten Ägypten war das Schwein sogar heilig und wurde den Göttern geopfert. Im Mittelalter bekamen Verlierer bei Wettspielen oft ein Schwein geschenkt. Sie hatten "Schwein gehabt!"

6

Hufeisen:
Das Hufeisen ist seit dem Mittelalter ein Glückssymbol. Denn damals war Eisen ein sehr wertvolles Material. Hufeisen sollen seither Naturkatastrophen verhindern und den Teufel, Hexen und Vampire fernhalten.

7

Fliegenpilz:
Der Fliegenpilz gilt wegen seiner einzigartigen Farbenkombination als Glückssymbol.

8

Kleeblatt:
Das Glückssymbol des Kleeblatts stammt aus der Bibel. Eva nahm ein vierblättriges Kleeblatt als Andenken aus dem Paradies mit. So soll deshalb der Besitzer eines vierblättrigen Kleeblattes ein Stück vom Paradies besitzen.

9

Zylinder:
Der Zylinder ist Teil des Schornsteinfegers und als solcher ein Glücksbringer.

Weitere Symbole zum Jahreswechsel (Silvester)
10

Leiter:
Die Leiter ist das Arbeitsmittel des Schornsteinfegers und wird mit ihm und häufig auch mit einem Kleeblatt zusammen als Glückssymbol betrachtet.

11

Kamin/ Schornstein:
siehe Schornsteinfeger

12

Luftschlangen:
Luftschlangen sind beliebtes Party-Equipment und werden somit auch zum Verschönern einer Silvesterparty verwendet.

13

Konfetti:
siehe Luftschlangen

14

Wunderkerze:
Die Wunderkerze zählt zu den Kleinstfeuerwerken und wird häufig zu Silvester angezündet.

15

Rakete:
Raketen in die Luft zu schießen und mit den Sprengkörpern ein Feuerwerk zu machen, ist ein Brauch der aus China stammt. In Deutschland wurde im Jahr 1506 erstmal ein Feuerwerk entzündet.

16

Feuerwerk:
Das Feuerwerk um Mitternacht und das Glockenläuten sollten in der vorchristlichen Zeit die bösen Geister vertreiben. Heute läuten sie das neue Jahr ein.

17

Herz:
Das Herz steht für Liebe und Mitgefühl.

Silvester-Montagsmaler

Folgt uns auf Facebook , Instagram und Pinterest
Verpasse keine Abenteuer mehr: Unsere Flaschenpost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 5 MB. You can upload: image, document. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.