Laternen-Wecker – Laternen-Uhr

EntdeckerKatzi
Betrachet & Bewertet5.01.2 Tausend mal & (3) SchwierigkeitHerausfordernd

Passend zur Zeitumstellung von der Sommerzeit auf die Winterzeit habe ich diese Laterne gebastelt. Die Kinder lernen die Uhr in der Schule. Warum bastelt ihr nicht passend dazu eine Laternen-Uhr oder einen Laternen-Wecker?

Merken

Material für1 Kind
Vorbereitungszeit10 Min.Abenteuerzeit30 Min.Zeit insg.40 Min.

 2 kleine Pappteller
 Transparentpapier
 buntes Tonpapier
 Schere
 Stift
 Tacker
 Klebestift
Für das Leuchtmittel:
 1 leere kleine Plastikflaschez.B. kleine Essigflasche
 Lochzange
 Draht
 Drahtschere
 1 Teelicht mit Knopfzelle
 Bastelunterlage

Uhr/ Wecker basteln: (2x)
1

Legt eure Bastelunterlage unter und legt das Material bereit.
Der Pappteller wird das Gehäuse eures Weckers. Er wird fast komplett verwendet. Deshalb seid vorsichtig beim Ausscheiden.

2

Schneide den äußeren Rand als einen Ring aus. Pickst dafür mit der Schere ein kleines Loch in den Teller und schneide von da aus einmal rundherum.

3

So erhältst du einen großen Ring und einen kleineren Kreis.

4

Schneide aus dem Kreis nun noch einen Ring heraus. So erhältst du zwei Ringe und einen kleinen Kreis.

5

Den zweiten Ring (kleinere), teilst du noch einmal, so dass aus dem einem Ring zwei dünne Ring entstehen. (Siehe Bild.)

6

Alle Einzelteile werden verwendet!

7

Legt nun auf das Transparentpapier den größten Ring darauf. Malt außen herum und schneidet den Kreis minimal kleiner aus. Hinter diesen großen Ring klebt ihr dann das Transparentpapier.

8

Dafür bestreicht ihr den Rand mit Kleber. Dann legt ihr das Transparentpapier auf und drückt es an.

9

Jetzt dreht ihr den Pappteller um. Die gewölbte Seite ist unsere Vorderseite.

10

Das mittlere Teil des Papptellers - der innere Kreis - wird jetzt halbiert.

11

Malt darauf einen Halbkreis und schneidet diesen aus. Siehe Foto!

12

Beide ausgeschnittenen Halbkreise werden am oberen Teil der Uhr positioniert, so entsteht ein Wecker, wie wir ihn von früher kennen.
Dann legt ihr einen der dünnen Ringe auf das Transparentpapier und klebt ihn an.

13

Den anderen dünnen Ring halbiert ihr und verbindet damit die Halbkreise.

14

Alle Teile klebt ihr auf der Rückseite der Uhr an.

15

So sieht der Wecker aus!

16

Malt zwei unterschiedlich große Pfeile auf ein Tonpapier auf.

17

Schneidet sie nun aus. Dann malt zusätzlich noch einen kleinen Kreis auf weißes Papier auf und schneidet diesen ebenfalls aus.

18

Jetzt könnt ihr die Mitte ankleben und darunter die Zeiger anbringen.
Wieviel Uhr ist es?

19

Aus Tonpapier werden nun zwei weitere Halbkreise benötigt. Dazu die Form eines Eis aufmalen und in der Mitte halbieren.

20

Die beiden roten Halbkreise klebt als Füße des Weckers an.

21

Aus den Resten des farbigen Tonpapiers könnt ihr kleine Streifen schneiden, die ihr für die Einteilung der Uhrzeit in viertel Stunden verwenden könnt.

22

Klebt diese bei drei- , sechs- und neun Uhr fest.

23

Diese Uhr bastelt ihr ein zweites Mal. Anschließend tackert ihr die beiden Uhren seitlich so zusammen, dass die schönen Seiten jeweils nach außen zeigen..

24

25

Fertig ist die Laterne.

26

Um ein Licht in die Laterne zu bekommen, wird folgendes benötigt:

Leuchtmittel in der Flasche:
27

Den Flaschenhals einer Plastikflasche abschneiden.
Mit einer Lochzange zwei gegenüberliegende Löcher in den oberen Rand der Flasche machen.

28

Einen Draht ca. 25 cm lang abschneiden.
Die Enden durch je ein Loch fädeln und den Draht so verdrehen, dass er fest sitzt.

29

Dann stellt ihr ein elektrisches Licht in den Flaschenbauch.

30

Jetzt schiebt ihr die Laterne drüber und fixiert sie evtl. mit einem Heißklebepunkt. Vorsicht beim Umgang mit dem Heißkleber!

31

Fertig ist die Laterne. Ein Laternenstab kann am Draht eingehängt werden.

32

33

Viel Freude!

Materialien

 2 kleine Pappteller
 Transparentpapier
 buntes Tonpapier
 Schere
 Stift
 Tacker
 Klebestift
Für das Leuchtmittel:
 1 leere kleine Plastikflaschez.B. kleine Essigflasche
 Lochzange
 Draht
 Drahtschere
 1 Teelicht mit Knopfzelle
 Bastelunterlage

Anleitung

Uhr/ Wecker basteln: (2x)
1

Legt eure Bastelunterlage unter und legt das Material bereit.
Der Pappteller wird das Gehäuse eures Weckers. Er wird fast komplett verwendet. Deshalb seid vorsichtig beim Ausscheiden.

2

Schneide den äußeren Rand als einen Ring aus. Pickst dafür mit der Schere ein kleines Loch in den Teller und schneide von da aus einmal rundherum.

3

So erhältst du einen großen Ring und einen kleineren Kreis.

4

Schneide aus dem Kreis nun noch einen Ring heraus. So erhältst du zwei Ringe und einen kleinen Kreis.

5

Den zweiten Ring (kleinere), teilst du noch einmal, so dass aus dem einem Ring zwei dünne Ring entstehen. (Siehe Bild.)

6

Alle Einzelteile werden verwendet!

7

Legt nun auf das Transparentpapier den größten Ring darauf. Malt außen herum und schneidet den Kreis minimal kleiner aus. Hinter diesen großen Ring klebt ihr dann das Transparentpapier.

8

Dafür bestreicht ihr den Rand mit Kleber. Dann legt ihr das Transparentpapier auf und drückt es an.

9

Jetzt dreht ihr den Pappteller um. Die gewölbte Seite ist unsere Vorderseite.

10

Das mittlere Teil des Papptellers - der innere Kreis - wird jetzt halbiert.

11

Malt darauf einen Halbkreis und schneidet diesen aus. Siehe Foto!

12

Beide ausgeschnittenen Halbkreise werden am oberen Teil der Uhr positioniert, so entsteht ein Wecker, wie wir ihn von früher kennen.
Dann legt ihr einen der dünnen Ringe auf das Transparentpapier und klebt ihn an.

13

Den anderen dünnen Ring halbiert ihr und verbindet damit die Halbkreise.

14

Alle Teile klebt ihr auf der Rückseite der Uhr an.

15

So sieht der Wecker aus!

16

Malt zwei unterschiedlich große Pfeile auf ein Tonpapier auf.

17

Schneidet sie nun aus. Dann malt zusätzlich noch einen kleinen Kreis auf weißes Papier auf und schneidet diesen ebenfalls aus.

18

Jetzt könnt ihr die Mitte ankleben und darunter die Zeiger anbringen.
Wieviel Uhr ist es?

19

Aus Tonpapier werden nun zwei weitere Halbkreise benötigt. Dazu die Form eines Eis aufmalen und in der Mitte halbieren.

20

Die beiden roten Halbkreise klebt als Füße des Weckers an.

21

Aus den Resten des farbigen Tonpapiers könnt ihr kleine Streifen schneiden, die ihr für die Einteilung der Uhrzeit in viertel Stunden verwenden könnt.

22

Klebt diese bei drei- , sechs- und neun Uhr fest.

23

Diese Uhr bastelt ihr ein zweites Mal. Anschließend tackert ihr die beiden Uhren seitlich so zusammen, dass die schönen Seiten jeweils nach außen zeigen..

24

25

Fertig ist die Laterne.

26

Um ein Licht in die Laterne zu bekommen, wird folgendes benötigt:

Leuchtmittel in der Flasche:
27

Den Flaschenhals einer Plastikflasche abschneiden.
Mit einer Lochzange zwei gegenüberliegende Löcher in den oberen Rand der Flasche machen.

28

Einen Draht ca. 25 cm lang abschneiden.
Die Enden durch je ein Loch fädeln und den Draht so verdrehen, dass er fest sitzt.

29

Dann stellt ihr ein elektrisches Licht in den Flaschenbauch.

30

Jetzt schiebt ihr die Laterne drüber und fixiert sie evtl. mit einem Heißklebepunkt. Vorsicht beim Umgang mit dem Heißkleber!

31

Fertig ist die Laterne. Ein Laternenstab kann am Draht eingehängt werden.

32

33

Viel Freude!

Laternen-Wecker – Laternen-Uhr

Folgt uns auf Facebook , Instagram und Pinterest
Verpasse keine Abenteuer mehr: Unsere Flaschenpost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 5 MB. You can upload: image, document. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here