Küken aus Wolle

EntdeckerKatzi
Betrachet & Bewertet5.0526 mal & (1) SchwierigkeitMittel

Dieses Küken ist aus einem gelben Fotokarton gebastelt, der mit gelber Wolle umwickelt wird. Wackelaugen und ein kleiner orangefarbener Papier-Schnabel werden danach noch aufgeklebt.
Zwei Federn stecken auf der Rückseite als Flügel in den Wollfäden und schon ist das Küken fertig.
Dekoriert es zu Ostern oder im Frühling an einem Ast. Schön sieht es auch mit ausgeblasenen oder farbigen Ostereiern in einem Korb aus.
Viel Freude beim Ausprobieren.

TeilenMerken

Material für1 Kind
Vorbereitungszeit5 Min.Abenteuerzeit20 Min.Zeit insg.25 Min.

 1 Fotokarton
 1 Wolle gelb
 2 Wackelaugen
 1 Papierdreieck orange
 2 Federn weiß möglichst mit Flaum
 1 Kleber
 1 Schere

1

Legt eure Materialien bereit.
Malt ein Ei auf einen gelben Fotokarton und schneidet dieses Ei aus.

2

Nehmt nun die gelbe Wolle.

3

Befestigt den Fadenanfang mit einem Klebestreifen auf der Rückseite des Eies.

4

Beginnt das Ei mit der Wolle zu umwickeln.

5

Wickelt kreuz und quer bis das ganze Ei mit Wolle umwickelt ist.

6

Dann schneidet ihr die Wolle ab und schiebt ihn auf der Rückseite unter die anderen Fäden. Er sollte sich nicht mehr lösen. Knotet ihn ggf. fest.

7

Legt eure Wackelaugen, ein kleines oranges Dreieck und zwei Federn bereit.

8

Klebt zuerst die Augen und den Schnabel auf die Vorderseite des Eies.

9

Dann dreht ihr das Ei um und steckt auf der Rückseite links und rechts je eine Feder unter den Fäden. Das sind die Flügel des Kükens.

10

Dreht das Küken um und richtet die Federn.

11

Fertig ist euer Osterküken.

12

Alternativ könnt ihr es auch ohne Federn dekorieren.
Dekoriert es z.B. in einem Körbchen mit ausgeblasenen Eiern.

13

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Materialien

 1 Fotokarton
 1 Wolle gelb
 2 Wackelaugen
 1 Papierdreieck orange
 2 Federn weiß möglichst mit Flaum
 1 Kleber
 1 Schere

Anleitung

1

Legt eure Materialien bereit.
Malt ein Ei auf einen gelben Fotokarton und schneidet dieses Ei aus.

2

Nehmt nun die gelbe Wolle.

3

Befestigt den Fadenanfang mit einem Klebestreifen auf der Rückseite des Eies.

4

Beginnt das Ei mit der Wolle zu umwickeln.

5

Wickelt kreuz und quer bis das ganze Ei mit Wolle umwickelt ist.

6

Dann schneidet ihr die Wolle ab und schiebt ihn auf der Rückseite unter die anderen Fäden. Er sollte sich nicht mehr lösen. Knotet ihn ggf. fest.

7

Legt eure Wackelaugen, ein kleines oranges Dreieck und zwei Federn bereit.

8

Klebt zuerst die Augen und den Schnabel auf die Vorderseite des Eies.

9

Dann dreht ihr das Ei um und steckt auf der Rückseite links und rechts je eine Feder unter den Fäden. Das sind die Flügel des Kükens.

10

Dreht das Küken um und richtet die Federn.

11

Fertig ist euer Osterküken.

12

Alternativ könnt ihr es auch ohne Federn dekorieren.
Dekoriert es z.B. in einem Körbchen mit ausgeblasenen Eiern.

13

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Küken aus Wolle

Folgt uns auf Facebook , Instagram und Pinterest
Verpasse keine Abenteuer mehr: Unsere Flaschenpost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 5 MB. You can upload: image, document. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.