Käsekuchen backen

EntdeckerKatzi
Betrachet & Bewertet5.0583 mal & (3) SchwierigkeitHerausfordernd

Das ist unser Lieblingskäsekuchen, weil er:
- schnell gemacht ist,
- super einfach ist,
- er immer gelingt,
- er sehr saftig ist,
- er nicht zu süß ist,
- er ohne Früchte ist (das mögen viele Kinder nicht) und er
- schmeckt auch noch am nächsten Tag! Sollte dann davon noch etwas übrig sein.
Mit dieser Schritt für Schritt Anleitung können auch Anfänger backen. Traut euch und backt diesen Kuchen zum Muttertag oder Geburtstag.
Viel Freude dabei!

TeilenMerken

Material für1 Kind
Vorbereitungszeit10 Min.Abenteuerzeit30 Min.Zeit insg.40 Min.

 Thermomix
Zutaten für die Füllung:
 125 g Margarine
 180 g Zucker
 1 Päckchen Vanillezucker
 3 Eier
 500 g Quark
 1 Becher saure Sahne200g
 1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
 1 Becher (geschlagene) Sahne200g
Zutaten für den Teig:
 200 g Mehl
 75 g Margarine
 65 g Zucker
 ½ Päckchen Backpulver
 1 Ei
Weitere Zutaten für die Form:
 1 EL Margarine
 2 EL Semmelbrösel oder gemahlene Mandeln
 etwas Mehl
Sonstige Materialien/Hilfmittel:
 1 mittelgroße Schüssel
 1 kleinen Rührbecher
 1 Handrührgerät
 1 Thermomix oder Küchenmaschine
 1 Teigschaber
 1 Messer
 1 Esslöffel
 1 Teelöffel
 1 Springform 26 cm Durchmesser
 evtl. Alufolie
 Nudelholz
 Schürze
 1 Pinsel
Backofen:
 auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
 ca. 60 Minuten Backzeit

1

Zuerst stellt ihr die Füllung her, so erspart ihr euch das Abspülen der Rührschüssel.

2

Gebt alle Zutaten für die Füllung in den Thermomix. Verrührt das Ganze: 1 1/2 Minuten auf Stufe 3-4.

3

In der Zwischenzeit schlagt ihr die Sahne mit dem Handrührgerät steif.

4

Anschließend füllt ihr die Quarkmasse aus dem Thermomix in eine große Schüssel um.

5

Danach gebt ihr die geschlagene Sahne zur Quarkmasse dazu. Hebt die Sahne mit einem Teigschaber langsam unter.

6

Dann stellt ihr die Quarkmasse zur Seite.
Tipp: Rüttelt hin und wieder an der Schüssel, so dass die Luftblasen in der Quarkmasse nach oben steigen. Denn bleibt zu viel Luft im Teig, dann reißt der Kuchen beim Backen!

7

Jetzt gebt ihr die Zutaten für den Teig in den Mixtopf. Ihr braucht ihn nicht vorher abzuspülen.

8

Knetet alle Zutaten zu einem Teig. Dafür schaltet ihr den Thermomix 1 1/2 Minuten auf Stufe 3.

9

Während der Teig knetet, fettet ihr die Springform mit Margarine ein. Verwendet dazu einen Pinsel und verstreicht ca. 1 Esslöffel Margarine.

10

Danach streut ihr die Form mit ungefähr 2 Esslöffel Semmelbröseln oder gemahlene Mandeln aus.
Löffelt die Semmelbrösel in die Tortenform und schüttelt die Form hin und her - so wie beim Sandsieben. Vergesst den Rand nicht!
Tipp: Haltet die Kuchenform dabei am Besten über das Spülbecken, so können die überschüssigen Semmelbrösel ins Spülbecken fallen.

11

Der Rand und der Boden sollen gleichmäßig bedeckt sein. Alle nicht haftenden Semmelbrösel kippt ihr anschließend aus.

12

Anschließend nehmt ihr den Teig aus dem Mixtopf und formt daraus einen gleichmäßigen Teigball. Der Teig ist sehr weich!

13

Dann stäubt ihr die Arbeitsfläche und den Teig mit etwas Mehl aus. Achtung: verwendet nicht zu viel Mehl, der Teig soll weich und geschmeidig bleiben!

14

Jetzt rollt ihr den Teig möglichst rund aus. Der Teig sollte etwas größer als eure Springform sein.

15

Teilt den Teig danach in vier Viertel. Er ist nämlich viel zu instabil und zu weich, um ihn als ganzes Stück in die Form zu legen.

16

Legt anschließend ein Viertel nach dem anderen in die Kuchenform. Der Teig steht dabei am Rand etwas nach oben.

17

Falls das nicht klappt, drückt ihr den Teig mit den Fingern in die Form. Der Rand ist dabei etwa zwei Zentimeter hoch.

18

Liegen alle vier Teile in der Form, dann verbindet ihr die Teigstücke indem ihr sie mit den Fingern aneinander drückt.

19

Danach drückt ihr den Rand des Teiges mit der Hand etwas nach oben.

20

So sieht jetzt der Teig in der Form aus.

21

Gießt nun die Quarkmasse in die Sprinform.

22

Rüttelt auch hier nochmals die ganze Form hin und her, so dass vorhandene Luftblasen noch entweichen können.

23

Gebt den Kuchen in den auf 180 Grad (Heißluft) vorgeheizten Backofen und backt ihn für ca. 60 Minuten.
Achtet darauf, dass er nicht zu dunkel wird. Dafür prüft ihr nach 50 Minuten, wie hell er ist. Gegebenenfalls deckt ihr ihn die letzten 10 Minuten mit Alufolie ab.

24

Anschließend lasst ihr den Kuchen in der Form abkühlen. Nach ca. 1 Stunde könnt ihr den Rand von der Form lösen.

25

Serviert den Käsekuchen am besten ganz frisch.
Lasst ihn euch schmecken!

26

Viel Freude beim Backen!

27

Der ideale Kuchen für jeden Anlass.

Materialien

 Thermomix
Zutaten für die Füllung:
 125 g Margarine
 180 g Zucker
 1 Päckchen Vanillezucker
 3 Eier
 500 g Quark
 1 Becher saure Sahne200g
 1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
 1 Becher (geschlagene) Sahne200g
Zutaten für den Teig:
 200 g Mehl
 75 g Margarine
 65 g Zucker
 ½ Päckchen Backpulver
 1 Ei
Weitere Zutaten für die Form:
 1 EL Margarine
 2 EL Semmelbrösel oder gemahlene Mandeln
 etwas Mehl
Sonstige Materialien/Hilfmittel:
 1 mittelgroße Schüssel
 1 kleinen Rührbecher
 1 Handrührgerät
 1 Thermomix oder Küchenmaschine
 1 Teigschaber
 1 Messer
 1 Esslöffel
 1 Teelöffel
 1 Springform 26 cm Durchmesser
 evtl. Alufolie
 Nudelholz
 Schürze
 1 Pinsel
Backofen:
 auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
 ca. 60 Minuten Backzeit

Anleitung

1

Zuerst stellt ihr die Füllung her, so erspart ihr euch das Abspülen der Rührschüssel.

2

Gebt alle Zutaten für die Füllung in den Thermomix. Verrührt das Ganze: 1 1/2 Minuten auf Stufe 3-4.

3

In der Zwischenzeit schlagt ihr die Sahne mit dem Handrührgerät steif.

4

Anschließend füllt ihr die Quarkmasse aus dem Thermomix in eine große Schüssel um.

5

Danach gebt ihr die geschlagene Sahne zur Quarkmasse dazu. Hebt die Sahne mit einem Teigschaber langsam unter.

6

Dann stellt ihr die Quarkmasse zur Seite.
Tipp: Rüttelt hin und wieder an der Schüssel, so dass die Luftblasen in der Quarkmasse nach oben steigen. Denn bleibt zu viel Luft im Teig, dann reißt der Kuchen beim Backen!

7

Jetzt gebt ihr die Zutaten für den Teig in den Mixtopf. Ihr braucht ihn nicht vorher abzuspülen.

8

Knetet alle Zutaten zu einem Teig. Dafür schaltet ihr den Thermomix 1 1/2 Minuten auf Stufe 3.

9

Während der Teig knetet, fettet ihr die Springform mit Margarine ein. Verwendet dazu einen Pinsel und verstreicht ca. 1 Esslöffel Margarine.

10

Danach streut ihr die Form mit ungefähr 2 Esslöffel Semmelbröseln oder gemahlene Mandeln aus.
Löffelt die Semmelbrösel in die Tortenform und schüttelt die Form hin und her - so wie beim Sandsieben. Vergesst den Rand nicht!
Tipp: Haltet die Kuchenform dabei am Besten über das Spülbecken, so können die überschüssigen Semmelbrösel ins Spülbecken fallen.

11

Der Rand und der Boden sollen gleichmäßig bedeckt sein. Alle nicht haftenden Semmelbrösel kippt ihr anschließend aus.

12

Anschließend nehmt ihr den Teig aus dem Mixtopf und formt daraus einen gleichmäßigen Teigball. Der Teig ist sehr weich!

13

Dann stäubt ihr die Arbeitsfläche und den Teig mit etwas Mehl aus. Achtung: verwendet nicht zu viel Mehl, der Teig soll weich und geschmeidig bleiben!

14

Jetzt rollt ihr den Teig möglichst rund aus. Der Teig sollte etwas größer als eure Springform sein.

15

Teilt den Teig danach in vier Viertel. Er ist nämlich viel zu instabil und zu weich, um ihn als ganzes Stück in die Form zu legen.

16

Legt anschließend ein Viertel nach dem anderen in die Kuchenform. Der Teig steht dabei am Rand etwas nach oben.

17

Falls das nicht klappt, drückt ihr den Teig mit den Fingern in die Form. Der Rand ist dabei etwa zwei Zentimeter hoch.

18

Liegen alle vier Teile in der Form, dann verbindet ihr die Teigstücke indem ihr sie mit den Fingern aneinander drückt.

19

Danach drückt ihr den Rand des Teiges mit der Hand etwas nach oben.

20

So sieht jetzt der Teig in der Form aus.

21

Gießt nun die Quarkmasse in die Sprinform.

22

Rüttelt auch hier nochmals die ganze Form hin und her, so dass vorhandene Luftblasen noch entweichen können.

23

Gebt den Kuchen in den auf 180 Grad (Heißluft) vorgeheizten Backofen und backt ihn für ca. 60 Minuten.
Achtet darauf, dass er nicht zu dunkel wird. Dafür prüft ihr nach 50 Minuten, wie hell er ist. Gegebenenfalls deckt ihr ihn die letzten 10 Minuten mit Alufolie ab.

24

Anschließend lasst ihr den Kuchen in der Form abkühlen. Nach ca. 1 Stunde könnt ihr den Rand von der Form lösen.

25

Serviert den Käsekuchen am besten ganz frisch.
Lasst ihn euch schmecken!

26

Viel Freude beim Backen!

27

Der ideale Kuchen für jeden Anlass.

Käsekuchen backen

Folgt uns auf Facebook , Instagram und Pinterest
Verpasse keine Abenteuer mehr: Unsere Flaschenpost

Ein Kommentar

  1. 230 mal & ()

    Was für ein geniales Rezept!
    Ich bin beeindruckt wie einfach sich der Boden in die Form legen lässt. Danke für diesen wunderbaren Tipp! So gelingt das selbst unserer 8jährigen Tochter.👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 5 MB. You can upload: image, document. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.