Rassel- Ei aus Pappmaché

EntdeckerKatzi
Betrachet & Bewertet5.0555 mal & (1) SchwierigkeitHerausfordernd

Bastelt euch eine Osterei-Rassel.
Dafür füllt ihr in einen nicht aufgeblasenen Luftballon füllt ihr ein paar Körner Reis. Anschließend pustet ihr den Luftballon auf, knotet ihn zu und drückt den Knoten mit einem Finger in den Luftballon hinein. Dann verklebt ihr den Knoten mit Klebestreifen, so dass der Luftballon eine Ei-Form erhält. Eine Hülle aus Pappmaché stabilisiert das Rassel-Ei. Abschließend umwickelt ihr das Ei mit einer farbigen Wolle (evtl. mit Farbverlauf). Fertig ist euer Rassel-Ei. Ideal ist das Rassel-Ei zum Begleiten von Osterliedern, als kleines Ostergeschenk oder einfach nur zum Musizieren.

TeilenMerken

Material für1 Kind
Vorbereitungszeit10 Min.Abenteuerzeit30 Min.Zeit insg.40 Min.

 1 Luftballon
 Zeitungspapier
 1 TL Linsenoder Reis
 Wollebunt mit Farbverlauf
 Tapetenkleister
 1 Pinsel
 1 Trichter
 2 Klebestreifen
 1 Bastelunterlage
 1 Malkittel

1

Legt euch eine Bastelunterlage bereit.
Und zieht einen Malkittel oder ein altes Hemd an.

2

Rührt den Tapetenkleister an und sucht eure Materialien zusammen.

Tipp: Ihr könnt euch den Kleister aus Mehl und Wasser auch ganz einfach selbst herstellen.

Bastelt ein Pappmaché-Ei aus einem Luftballon:
3

Zuerst füllt ihr einen Luftballon mit ein paar Linsen oder Reiskörnern.

4

Zum Einfüllen könnt ihr einen kleinen Trichter verwenden. Steckt dazu den Trichter in die Luftballon-Öffnung.

Tipp: Alternativ könnt ihr ein Papier zu einem Trichter rollen.

5

Füllt nur ca. 1 Teelöffel voller Linsen in den Luftballon. Da der Luftballon nicht aufgeblasen ist, passt nicht viel hinein!

6

Trotz der Füllung sollte oben ca. 1cm frei bleiben.

7

Blast anschließend den Luftballon ein kleines bisschen auf. Er sollte maximal so groß wie eine Handfläche sein.

8

Dann verknotet den Luftballon.

9

Drückt den nach außen stehenden Knoten nun in den Luftballon hinein.

10

Das geht ganz einfach, weil der Luftballon sehr elastisch ist.

11

Klebt eine Klebestreifen darüber, so dass der Knoten am Luftballon bleibt. Es sollte auch möglichst keine Beule entstehen.

12

Jetzt reißt ihr Zeitungspapier in Schnipsel. Dann beklebt ihr den Luftballon mit Kleister und Zeitungspapier.

13

Pinselt jeden Schnipsel mit Kleister ein und klebt die Schnipsel überlappend auf den Luftballon.

14

Tragt mehrere Schichten Zeitungsschnipsel auf den Luftballon auf. Verstreicht den Kleister evtl. mit den Händen über dem Luftballon. So glättet ihr die Schnipsel rundherum .

15

Zur Info: Kleister lässt sich sehr leicht wieder von den Händen abwaschen!

16

Legt das Pappmaché-Ei nun zum Trocknen.

17

Dafür legt es auf eine glatte Unterlage oder einen Teller oder einen Schraubglasdeckel o.ä. oder direkt auf den Heizkörper!

18

Nach etwa einem Tag ist das Pappmaché-Ei getrocknet.

Umwickeln mit Wolle:
19

Nun wickelt ihr eine Wolle mit Farbverlauf um das Ei. Dafür tragt ihr rundherum auf dem Pappmaché-Ei einen Streifen Kleber auf und umwickelt das Ei mit Wolle.

20

Wickelt kreuz und quer, bis die ganze Zeitungsschicht mit Wolle bedeckt ist. Achtet darauf nicht zu locker zu wickeln, denn sonst rutscht die Wolle vom Pappmaché-Ei.

21

Abschließend verklebt ihr den Endfaden, damit sich die Wolle nicht mehr löst.

22

Fertig ist eure Rassel.

23

Das Rassel-Ei ist ein schönes Instrument, das sich sehr angenehm in der Hand anfühlt.

24

Probiert es selbst aus!

Materialien

 1 Luftballon
 Zeitungspapier
 1 TL Linsenoder Reis
 Wollebunt mit Farbverlauf
 Tapetenkleister
 1 Pinsel
 1 Trichter
 2 Klebestreifen
 1 Bastelunterlage
 1 Malkittel

Anleitung

1

Legt euch eine Bastelunterlage bereit.
Und zieht einen Malkittel oder ein altes Hemd an.

2

Rührt den Tapetenkleister an und sucht eure Materialien zusammen.

Tipp: Ihr könnt euch den Kleister aus Mehl und Wasser auch ganz einfach selbst herstellen.

Bastelt ein Pappmaché-Ei aus einem Luftballon:
3

Zuerst füllt ihr einen Luftballon mit ein paar Linsen oder Reiskörnern.

4

Zum Einfüllen könnt ihr einen kleinen Trichter verwenden. Steckt dazu den Trichter in die Luftballon-Öffnung.

Tipp: Alternativ könnt ihr ein Papier zu einem Trichter rollen.

5

Füllt nur ca. 1 Teelöffel voller Linsen in den Luftballon. Da der Luftballon nicht aufgeblasen ist, passt nicht viel hinein!

6

Trotz der Füllung sollte oben ca. 1cm frei bleiben.

7

Blast anschließend den Luftballon ein kleines bisschen auf. Er sollte maximal so groß wie eine Handfläche sein.

8

Dann verknotet den Luftballon.

9

Drückt den nach außen stehenden Knoten nun in den Luftballon hinein.

10

Das geht ganz einfach, weil der Luftballon sehr elastisch ist.

11

Klebt eine Klebestreifen darüber, so dass der Knoten am Luftballon bleibt. Es sollte auch möglichst keine Beule entstehen.

12

Jetzt reißt ihr Zeitungspapier in Schnipsel. Dann beklebt ihr den Luftballon mit Kleister und Zeitungspapier.

13

Pinselt jeden Schnipsel mit Kleister ein und klebt die Schnipsel überlappend auf den Luftballon.

14

Tragt mehrere Schichten Zeitungsschnipsel auf den Luftballon auf. Verstreicht den Kleister evtl. mit den Händen über dem Luftballon. So glättet ihr die Schnipsel rundherum .

15

Zur Info: Kleister lässt sich sehr leicht wieder von den Händen abwaschen!

16

Legt das Pappmaché-Ei nun zum Trocknen.

17

Dafür legt es auf eine glatte Unterlage oder einen Teller oder einen Schraubglasdeckel o.ä. oder direkt auf den Heizkörper!

18

Nach etwa einem Tag ist das Pappmaché-Ei getrocknet.

Umwickeln mit Wolle:
19

Nun wickelt ihr eine Wolle mit Farbverlauf um das Ei. Dafür tragt ihr rundherum auf dem Pappmaché-Ei einen Streifen Kleber auf und umwickelt das Ei mit Wolle.

20

Wickelt kreuz und quer, bis die ganze Zeitungsschicht mit Wolle bedeckt ist. Achtet darauf nicht zu locker zu wickeln, denn sonst rutscht die Wolle vom Pappmaché-Ei.

21

Abschließend verklebt ihr den Endfaden, damit sich die Wolle nicht mehr löst.

22

Fertig ist eure Rassel.

23

Das Rassel-Ei ist ein schönes Instrument, das sich sehr angenehm in der Hand anfühlt.

24

Probiert es selbst aus!

Rassel- Ei aus Pappmaché

Folgt uns auf Facebook , Instagram und Pinterest
Verpasse keine Abenteuer mehr: Unsere Flaschenpost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 5 MB. You can upload: image, document. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.