Windlicht mit Lavendel-Stielen (4 Varianten)

EntdeckerKatzi
BewertungSchwierigkeitMittel

Wird vom Lavendel gesprochen, dann dreht es sich meist um die Lavendelblüte. Beim Basteln waren jedoch so viele Stiele übrig, dass wir auf die Idee kamen Windlichter damit zu gestalten.
Verwendet ein kleines gerades Glas, schneidet die Lavendelstängel in kurze Stücke (in etwa auf die Höhe des Glases!) und bindet diese um das Glas. Fertig ist ein bezauberndes Windlicht!

TeilenMerken

Material für1 Kind
Vorbereitungszeit10 Min.Abenteuerzeit20 Min.Zeit insg.30 Min.

 dicke Lavendelstiele ohne Blüten
 ein paar Lavendelblüten
 1 Schere
 1 gerades Einmachglas
 1 breiter Haushaltsgummi
 1 Heißklebepistole
 1 großes Teelicht
 1 Bastschnurca. 40 cm lang

1

Um ein flaches gerades Glas wird ein breiter Haushaltsgummi gestülpt.

2

Lavendelstiele die oft nicht in voller Länge gebraucht werden, kommen hier zum Einsatz!

3

Stiele mit der Schere in kurze Stücke schneiden (in etwa auf die Höhe des Glases).

4

Durch den Gummi werden nun die Stiele der Reihe nach am Glas fixiert. Der gerillte Schraubrand des Deckels dient hier als Begrenzung.

5

Legt die Stiele eng aneinander. Sie können ruhig unterschiedlich lang sein!

6

Die Anordnungen der Stiele funktioniert auch gut, wenn das Glas mit dem Glasboden nach oben auf dem Tisch steht.

7

8

Wenn ihr das Glas rundherum mit Stiele bestückt habt, kontrolliert nochmals ob alle Stiele gut sitzen.

9

Bindet nun eine Bastschnur über den Gummi. Wickelt dazu den Bast mindestens zweimal um das Glas.

10

Verknotet den Bast.

11

Fertig ist das Windlicht.

12

Um die Stiele am Glas zu halten, wird nun am Glasboden (der nach oben zeigt!) eine Spur Heißkleber gezogen.

13

Gut verklebt halten die Stiele.

1. Variante:
14

Stellt ein großes Teelicht oben auf den Glasboden und fertig ist die erste Variante.

2. Variante:
15

Steckt an den verknoteten Bast ein paar frische Lavendelblüten.

16

Fertig ist die zweite Variante.

3. Variante:
17

Schneidet mit einer Schere die am Glasboden überstehenden Stängel bündig mit dem Glasboden ab.

18

19

Die Stiele am unteren Glasrand könnt ihr nochmals mit Heißkleber verkleben.
So rutscht garantiert kein Stiel heraus, auch nicht, wenn die Stiele trocknen!

20

Das Glas steht mit der Öffnung nach oben!

21

In das Glas kommt nun ein (großes) Teelicht.

22

Fertig ist Variante 3.

4. Variante:
23

Schnell verändert ihr mit ein paar frischen Lavendelblüten das Aussehen des Glases. Steckt sie an der Verknotung in den Bast und fertig ist Variante 4.

Eine Anleitung und vier Variationen:
24

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Und schickt gerne weitere Ideen. Was fällt euch noch ein?

Materialien

 dicke Lavendelstiele ohne Blüten
 ein paar Lavendelblüten
 1 Schere
 1 gerades Einmachglas
 1 breiter Haushaltsgummi
 1 Heißklebepistole
 1 großes Teelicht
 1 Bastschnurca. 40 cm lang

Anleitung

1

Um ein flaches gerades Glas wird ein breiter Haushaltsgummi gestülpt.

2

Lavendelstiele die oft nicht in voller Länge gebraucht werden, kommen hier zum Einsatz!

3

Stiele mit der Schere in kurze Stücke schneiden (in etwa auf die Höhe des Glases).

4

Durch den Gummi werden nun die Stiele der Reihe nach am Glas fixiert. Der gerillte Schraubrand des Deckels dient hier als Begrenzung.

5

Legt die Stiele eng aneinander. Sie können ruhig unterschiedlich lang sein!

6

Die Anordnungen der Stiele funktioniert auch gut, wenn das Glas mit dem Glasboden nach oben auf dem Tisch steht.

7

8

Wenn ihr das Glas rundherum mit Stiele bestückt habt, kontrolliert nochmals ob alle Stiele gut sitzen.

9

Bindet nun eine Bastschnur über den Gummi. Wickelt dazu den Bast mindestens zweimal um das Glas.

10

Verknotet den Bast.

11

Fertig ist das Windlicht.

12

Um die Stiele am Glas zu halten, wird nun am Glasboden (der nach oben zeigt!) eine Spur Heißkleber gezogen.

13

Gut verklebt halten die Stiele.

1. Variante:
14

Stellt ein großes Teelicht oben auf den Glasboden und fertig ist die erste Variante.

2. Variante:
15

Steckt an den verknoteten Bast ein paar frische Lavendelblüten.

16

Fertig ist die zweite Variante.

3. Variante:
17

Schneidet mit einer Schere die am Glasboden überstehenden Stängel bündig mit dem Glasboden ab.

18

19

Die Stiele am unteren Glasrand könnt ihr nochmals mit Heißkleber verkleben.
So rutscht garantiert kein Stiel heraus, auch nicht, wenn die Stiele trocknen!

20

Das Glas steht mit der Öffnung nach oben!

21

In das Glas kommt nun ein (großes) Teelicht.

22

Fertig ist Variante 3.

4. Variante:
23

Schnell verändert ihr mit ein paar frischen Lavendelblüten das Aussehen des Glases. Steckt sie an der Verknotung in den Bast und fertig ist Variante 4.

Eine Anleitung und vier Variationen:
24

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Und schickt gerne weitere Ideen. Was fällt euch noch ein?

Windlicht mit Lavendel-Stielen (4 Varianten)

Folgt uns auf Facebook , Instagram und Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 5 MB.
You can upload: image, document.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.